Dennis Eckhardt

Im Alter von 14 Jahren hatte mich die Leidenschaft für ein Instrument gepackt, das so gar nicht mit Popmusik in Verbindung steht: die Orgel. 2009 hatte ich meine C-Prüfung in Kirchenmusik gemacht (Orgel, Klavier, Gesang, Chorleitung).

Als ich von Hessen nach Berlin zog, wollte ich aber was Neues erleben und ausprobieren. Durch viele Zufälle gründete ich mit ein paar Frauen die Flying Vocals und begann mich mit Pop A Cappella zu beschäftigen. Verschiedene Workshops, Fortbildungen und Kooperationen mit anderen Popchorleiter*innen haben mich für diese Musik begeistert! Gemeinsam mit dem Cafe Theater Schalotte darf ich jedes Jahr Total Choral mitorganisieren.

Da ich hauptberuflich Kulturanthropologe bin, habe ich mich mit vielen Facetten des FrauenSingens beschäftigt, woraus 2017 der Berliner Frauenchortag erwuchs (und auch ein kleines Buch). Die Flying Vocals sind ein Projekt: Wie können Frauen klingen, wenn sie Pop machen? Nicht nur zart und lieb, sondern auch rau, tief, energetisch. Der Chor hat mir viel über Frauenstimmen beigebracht. Mehr Infos über mich hier.

Therese Lorenz

 

Meine musikalische Laufbahn begann im zarten Alter von 5 Jahren, indem ich begann, Blockflöte zu spielen und im Kinderchor zu singen. Da ich in einer sehr musikalischen Familie aufwuchs, war Musik etwas ganz Normales und Selbstverständliches, was mich ständig begleitet hat – glücklicherweise. Ich spielte verschiedene Instrumente und sang immer in Chören, bis ich schließlich mit 16 Jahren meinen ersten Gesangsunterricht bekam.

Mit einigen Ambitionen im Gepäck, zog ich nach Berlin und begann 2013 Schulmusik mit Hauptfach „Klassischer Gesang“ zu studieren. Zeitgleich sammelte ich neue Erfahrungen als Sängerin im Popchor und auch die Chorleitung machte mich neugierig. Ich begann, an einer Musikschule zu unterrichten, leitete kleinere Gesangsensembles und arbeitete am Theater als Regie – und Produktionsassistentin. 


Mittlerweile verfolge ich mit Ehrgeiz mein zweites Studium der reinen Gesangspädagogik mit Schwerpunkt „Populargesang“, arbeite weiterhin als Gesangslehrerin und Chorleiterin und singe selbst in verschiedenen Popchören, einer Band, einem klassischen Chorprojekt und einem Gesangsensemble mit Fokus auf Renaissance – und Barockmusik. Die menschliche Stimme als Instrument ist wahnsinnig vielseitig, flexibel und faszinierend. Diese eigene Begeisterung an andere Sänger*innen weitergeben zu können, ist ein großes Glück und Kernpunkt meiner musikpädagogischen Arbeit.